Volksschule Windischgarsten gewann den Klimameilen-Wettbewerb

Volksschule Windischgarsten gewann den Klimameilen-Wettbewerb

Landesrat Stefan Kaineder freut sich mit den Schüler/innen aus Windischgarsten über den Gewinn des Klimameilen-Wettbewerbs

Seit 2003 erhält jährlich die Bildungs- oder Freizeiteinrichtung mit den meisten gesammelten Klimameilen einen durch das Klimaschutz-Ministerium geförderten Preis. 2021 waren die Schüler/innen der Volksschule Windischgarsten die fleißigsten Klimameilensammler/innen in Oberösterreich.

Alle Klassen der Volksschule Windischgarsten, insgesamt 124 Kinder, haben innerhalb von 14 Tagen stolze 2.704 Klimameilen gesammelt. Eine „Klimameile“ entspricht einem umweltfreundlich zurückgelegten Schul- oder Kindergartenweg. Für jeden Schulweg, der ohne Auto bewältigt wurde, sammelten die Kinder Aufkleber in ihr Klimameilen-Sammelheft vom Klimabündnis OÖ. Als Belohnung erhielten die Gewinner/innen einen Gutschein für einen Ausflug zum Baumkronenweg in Kopfing sowie eine Busfahrt, gesponsert vom Oberösterreichischen Verkehrsverbund, für die umweltfreundliche Anreise. Die Gutscheine wurden im Rahmen der „Linztage der 4. Klassen“ von Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder, Klimabündnis-Geschäftsführer Mag. Norbert Rainer und Sonja Kirner vom OÖVV feierlich übergeben.

„Ich gratuliere den Schülerinnen und Schüler der Volksschule Windischgarsten herzlich zum Gewinn dieses Wettbewerbs und wünsche ihnen viel Freude beim gemeinsamen Ausflug zum Baumkronenweg. Beim Klimameilen-Wettbewerb sehen die Kinder, dass auch kleine Schritte viel bewirken können und dass wir die Klimakrise nur gemeinsam bekämpfen können“, so Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.

„Die Klimameilen-Kampagne finde ich deshalb klasse, weil sie schon bei den Jüngsten beginnt und sich die Kinder mit der eigenen Zukunft beschäftigen. Es wird Bewusstsein geschaffen für die Themen Umwelt und Klimaschutz“, so Sonja Kirner vom OÖVV. 

Auch Mag. Norbert Rainer ist vom Engagement der Kinder begeistert: „Bei der Klimameilenkampagne ist es immer wieder schön, zu beobachten, wie die Kinder/Jugendlichen die Eltern erziehen und nicht mit dem Auto gefahren werden wollen. Weil es einfach lustiger ist, gemeinsam mit Freunden in die Schule zu gehen oder mit dem Scooter zu fahren und damit Pickerl zu sammeln.“

Quelle, Fotocredit: Land OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Die aktuelle Hitzewelle ist ein Resultat der Klimakrise

30. 06. 2022 | Panorama

Die aktuelle Hitzewelle ist ein Resultat der Klimakrise

Klimaschutz bedeutet auch Gesundheitsschutz

Versorgungssicherungs-Paket stärkt Ernährungssouveränität

18. 06. 2022 | Politik

Versorgungssicherungs-Paket stärkt Ernährungssouveränität

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger und LK-OÖ-Präsident Franz Waldenberger begrüßen das heute präsentierte Versorgungssicherungs-Paket

Bündnis Nachhaltige Hochschulen erreicht zweiten Platz beim Sustainability Award

16. 06. 2022 | Politik

Bündnis Nachhaltige Hochschulen erreicht zweiten Platz beim Sustainability Award

Bundesministerin Leonore Gewessler und Bundesminister Martin Polaschek überreichten im Festsaal des Technischen Museum Wien die Auszeichnungen für nachhalt...

„SAATs so GUT!“ – Wie junge Menschen in OÖ mit ihrer Ernte gleich zweimal Gutes tun

15. 06. 2022 | Panorama

„SAATs so GUT!“ – Wie junge Menschen in OÖ mit ihrer Ernte gleich zweimal Gutes tun

Gemeinsam mit Schüler/innen und Lehrer/innen der Bafep Linz starteten Landesrat Stefan Kaineder, Mag.a Nicole Eder (youngCaritas) und Mag. Norbert Rainer (...

Starker Einsatz für das Klima am Jugendklimagipfel

10. 06. 2022 | Politik

Starker Einsatz für das Klima am Jugendklimagipfel

Rund 100 Jugendliche beschäftigten sich am Jugendklimagipfel mit konkreten Handlungsmöglichkeiten, um die Klimakrise zu bekämpfen