Montag 18. März 2019
Suche

Planet e - Mit dem Elektroauto in die Zukunft

Die Bundesregierung jedenfalls hat hoch gesteckte Ziele. Sie möchte bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen haben. Ist das machbar oder nur eine Wunschvorstellung?

"Von den 43 Millionen Autos in Deutschland fahren rund 8000 mit Strom, ein verschwindend geringer Bruchteil. Sie sind den meisten zu teuer, Stromtankstellen fehlen, das Laden dauert im Vergleich zum Tanken lange, und auch die Urangst des deutschen Autofahrers, mit solch einem Mobil liegen zu bleiben, sind die Hindernisse. Eine Million E-Autos: Wunschdenken oder greifbares Ziel? Die Bundesregierung jedenfalls hat hoch gesteckte Ziele. Sie möchte bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen haben. Ist das machbar oder nur eine Wunschvorstellung?

In diesem Jahr bringen die Automobilhersteller, angestachelt aus Fernost, gleich 15 neue elektrifizierte Fahrzeuge auf den Markt. Alle wollen mit dabei sein. Meint es die Automobilindustrie jetzt ernst mit bezahlbaren Volt und Watt? Oder ist es nur ein Lendenschurz, um EU-Strafzahlungen für hohe CO2-Werte bei den populären Verbrennungsmotoren zu vermeiden?

Norwegen und Holland: Sonderrechte für E-Autos Andere Länder zeigen, wie es geht. In Norwegen gehören die "Stromer" bereits zum Alltag. Das Land fördert die Elektromobilität wo es nur geht. Freie Cityparkplätze, kostenloser Strom, keine Maut, Norwegen ist ein Paradies für Elektroautos.

Auch in den Niederlanden setzt man verstärkt darauf, beispielsweise in Amsterdam, um die Luftqualität der Stadt zu verbessern. Wer dort ein Elektroauto kauft, bekommt in der Nähe seiner Wohnung eine Ladestation aufgebaut. Außerdem besitzt Amsterdam ein gutes Car-Sharingnetz, bei dem schon 300 Elektroautos im Angebot sind.

Kreative Lösungen Welchen Platz Elektroautos einmal auf Deutschlands Straßen einnehmen werden, ist noch unklar. Um die Nachteile von Elektroautos auszugleichen sind kreative Lösungen gefragt. So gibt es Hersteller, die ihren Kunden beim Kauf eines Elektroautos 30 Tage pro Jahr einen konventionellen Wagen zur Verfügung stellen. So kann der Kunde Fernreisen mit dem gewohnten Komfort unternehmen, unabhängig von Ladestationen und Aufladezeiten.

Bei anderen Herstellern kann man Elektroautos kaufen, die zugehörige Batterie aber mieten. Dies senkt zum einen den Kaufpreis erheblich, und wenn die Leistung der Batterie mit den Jahren unter ein bestimmtes Maß sinkt, kann man sie zurück geben und eine neue Batterie mieten.

Niedrigere Betriebskosten Wer den Kauf eines Elektroautos in Betracht zieht, muss neben dem Kaufpreis auch die Betriebskosten mit berechnen um fest zu stellen, ob sich die Anschaffung lohnt. Zwar ist der Kaufpreis von Elektroautos deutlich höher als bei herkömmlichen Autos, Wartung und Betriebskosten sind dagegen niedriger. Über eine lange Nutzungsdauer hinweg kann sich der Kauf eines Elektroautos daher lohnen.

Fest steht jedoch, dass sich nicht nur der Fahrzeugantrieb, sondern auch die Strukturen der Mobilität ändern müssen, um die Probleme der Zukunft zu meistern. Die verschiedenen Systeme wie Car-Sharing, Bus und Bahn müssen besser vernetzt werden. "planet e." trifft Verbraucher, Forscher und Kritiker und zeigt auf, wie Mobilität neu gedacht und umgesetzt wird." Quelle: ZDF