ÖV Infrastrukturoffensive schreitet kontinuierlich voran

ÖV Infrastrukturoffensive schreitet kontinuierlich voran

v.l.n.r.: GR Mario Gubesch, LAbg.Alois Baldinger, LAbg. Michael Gruber, LRGünther Steinkellner und LAbg. Franz Graf an der Bike-and-Ride-Anlage in Rohr im Kremstal

Nach einer rund fünfmonatigen Bauzeit wurde die Park & Ride-Anlage am Bahnhof Rohr-Bad Hall nun offiziell fertiggestellt. Die Anlage mit modernen Stellplätzen für Pkw, Mopeds und Fahrräder steht allen Zugreisenden zur Verfügung. In Zukunft soll so der Umstieg auf die klimafreundliche Bahn noch einfacher gemacht werden. Die Hälfte der Baukosten tragen die ÖBB und je ein Viertel die Projektpartner Land Oberösterreich und die Gemeinde Rohr im Kremstal.

Reisende, die die erste und letzte Meile zum und vom Bahnhof mit dem eigenen Pkw oder Zweirad zurücklegen, haben am Bahnhof Rohr-Bad Hall ab sofort noch mehr Stellplätze zur Verfügung. „Nachdem im Herbst 2020 bereits 160 Pkw Stellplätze neu errichtet wurden, wurde die bestehende Park-and-Ride-Anlage in einer rund fünfmonatigen Bauzeit umgestaltet, dass nun 85 modernisierte Pkw-Abstellplätze zur Verfügung stehen. Sie sind ein essentieller Teil einer nahtlosen und attraktiven Mobilitätskette im öffentlichen Verkehr in Oberösterreich. Damit gelingt ein weiterer wichtiger Schritt, bequem vom Auto auf die grüne Bahn umzusteigen“, so Silvia Angelo, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Infrastruktur AG.

Günther Steinkellner, Landesrat für Infrastruktur, ergänzt: „Die einfache Verknüpfbarkeit unterschiedlicher Mobilitätsformen ist sehr wichtig, um die heutigen Mobilitätsbedürfnisse abdecken zu können. Park-and-Ride-Anlagen haben hier eine wesentliche Verbindungsfunktion und ich freue mich, dass wir hier das Angebot weiter ausbauen konnten.“

Mit dem Rad zur Bahn
Bereits im April wurde am Bahnhof Rohr/Bad Hall die Bike-and-Ride-Anlage eröffnet. Sie bietet jenen Kund/innen, die besonders klimafreundlich mit dem Rad zum Bahnhof kommen, 40 moderne Stellplätze. Auch für Mopeds bzw. Motorräder sind acht Stellplätze vorhanden.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Daniel Kauder

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

21. 01. 2022 | WIRTSCHAFT

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

Seit 1921 steht das Familienunternehmen Kranz für ästhetische Baukultur, präzise Maßarbeit und stilechte Funktion. Im Bild: TM Ing. Barbara Kranz, Mag. Han...

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

Der #upperREGION-Award ist im Vorjahr erstmals vergeben worden: Das Siegerprojekt in der Kategorie Leerstand in Ortskernen war das Stefansplatzerl in St.St...

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (l.) und Genussland-Marketing-Geschäftsführer Josef Lehner (r.) zeichneten Familie Strasser mit einer goldenen G...

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

15. 01. 2022 | Wirtschaft

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

Der Holzvorrat in Oberösterreichs Wäldern steigt kontinuierlich, da mehr Holz nachwächst als genutzt wird. Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger verwe...

Genehmigungsbescheid ebnet für Lenzing AG Weg zur größten PV-Freiflächenanlage in OÖ

14. 01. 2022 | Wirtschaft

Genehmigungsbescheid ebnet für Lenzing AG Weg zur größten PV-Freiflächenanlage in OÖ

Mit dem Genehmigungsbescheid für die PV-Anlage der Lenzing AG auf der ehemaligen Deponie Ofenloch wird der Weg für die Umsetzung der größten PV-Freiflächen...