Nachhaltiger Erfolg für Salzburger Unternehmen

Nachhaltiger Erfolg für Salzburger Unternehmen

Caroline Cziharz (Nachhaltigkeitsclub Salzburg), Theresa Weiglhofer-Troy (Linde Verlag), Jasmin Ebner (Autorin "Game Changer Nachhaltigkeit"), Julia Skardarasy (Nachhaltigkeitsclub Salzburg), Sabine Wolfsgruber (Umweltservice Salzburg), Diana Reiter (Gebrüder Woerle) und Ines Denk (Nachhaltigkeitsclub Salzburg)

Am Mittwochabend lud der Linde Verlag zur Buchpräsentation samt Expert:innengespräch „Geballte Nachhaltigkeit für Salzburger Unternehmen“ ins 220GRAD RUPERTINUM in die Salzburger Innenstadt. Neben Jasmin Ebner, Autorin von „Game Changer Nachhaltigkeit“, und weiteren Größen aus der Salzburger Nachhaltigkeitsszene, trafen sich ansässige Unternehmer:innen zum anregenden Austausch über bevorstehende gesetzliche Vorgaben und aktuelle Förderungen und boten Einblicke in Erfahrungen mit nachhaltiger Wirtschaftsweise.

Wettbewerbsvorteil durch ökologisches und sozial verträgliches Wirtschaften
„Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg sind keine Gegensätze – das eine ist die Basis für das andere!“, ist Ebner überzeugt. „In Zukunft ökonomisch erfolgreich zu sein bedeutet, ökologisch und sozial verträglich zu wirtschaften. Konsumenten, Banken, Energiepreise und nicht zuletzt die Gesetzgebung lassen keine Alternative zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise offen.“ Die Frage, wo man beginnen soll, stellt oft eine schwer überwindbare Hürde dar. Doch Unterstützung ist nicht weit. Wohin sich Salzburger Unternehmer:innen wenden können, um ihren Kurs auf eine wettbewerbsfähige grünere Zukunft auszurichten, zeigten die anwesenden Vertreterinnen vom Nachhaltigkeitsclub Salzburg, Julia Skardarasy, Caroline Cziharz und Ines Denk, sowie Christian Wagner von der Wirtschaftskammer Salzburg, Sabine Wolfsgruber vom Umweltservice Salzburg, Romana Schwab von der Innovation Salzburg und Andreas Van-Hametner vom Ressourcenforum Austria. 
Welchen konkreten Einfluss die ESG-Kriterien auf Unternehmen haben, berichtete außerdem Ulrike Regner, Nachhaltigkeitsmanagerin vom Raiffeisenverband Salzburg. Christine Vallaster von der Universität Salzburg sprach über ihre Forschungstätigkeit im Bereich Corporate Social Responsibility und Kreislaufwirtschaft.

So geht nachhaltig
Ein gedruckter Wegweiser in Richtung ökologischere Zukunft mit Erfolg steht mit dem Buch „Game Changer Nachhaltigkeit“ von Jasmin Ebner, Unternehmensberaterin zu CSR, Nachhaltigkeitsmanagement und Kommunikation, bereit. Wie Unternehmer:innen schon morgen anfangen können, nachhaltige Schritte zu setzen und diese dann wirksam nach außen zu kommunizieren, soll der Leitfaden zeigen. „Dass man dabei noch Kosten deutlich reduzieren kann und für neue Mitarbeiter:innen attraktiver wird, verdeutlichen die vielen Beispiele aus meiner langjährigen Praxis“, bekräftigt Ebner.

Als gelungenes Beispiel teilte Diana Reuter, Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement und Innovation bei einem der österreichischen Pioniere im nachhaltigen Wirtschaften und Produzieren, der Gebrüder Woerle GmbH, ihre Erfahrungen mit dem Publikum und stellte klar: „Ohne eine nachhaltige Ausrichtung des gesamten Unternehmens wird es in Zukunft schwierig werden, am Markt zu bestehen. Nachhaltige Produkte sind schon längst keine Nische mehr, sondern werden von Kund:innen gefordert, zu Recht.“ Auch Thomas Reuter, Einkaufsleiter bei der Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH, betonte, wie wichtig es für Unternehmen sei, innovativ zu sein und sich auch in Beschaffung und Produktion neue, nachhaltige Wege zu erschließen.

Quelle: Pressekontakt Linde Verlag Mag. Eva Hochwallner, MA / ots  //  Fotocredit: © Nachhaltigkeitsclub Salzburg/Verena Schierl

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

06. 12. 2023 | Wirtschaft

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

Preisträger Kategorie „Energiewende Industrieproduktion“: Berglandmilch-Werk Feldkirchen bei Mattighofen – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus ...

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

01. 12. 2023 | Wirtschaft

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichl und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Präsident des Energieinstitut an der JKU Linz, und Dr. Robe...

"Die Potentiale für den Holzbau heben!"

28. 10. 2023 | Wirtschaft

"Die Potentiale für den Holzbau heben!"

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger ist überzeugt: „Holzbau bringt’s!“

Logistiksymposium 2023 - Nachhaltige Logistik vereint Ökonomie und Klimaschutz

24. 10. 2023 | Wirtschaft

Logistiksymposium 2023 - Nachhaltige Logistik vereint Ökonomie und Klimaschutz

Logistiksymposium 2023 bei Kellner & Kunz in Wels – v.l.: Walter Bostelmann (Geschäftsführer Kellner & Kunz), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitn...

Mobilität der Zukunft – was funktioniert im ländlichen Raum

21. 10. 2023 | Wirtschaft

Mobilität der Zukunft – was funktioniert im ländlichen Raum

Wie kommen wir in Zukunft klimafreundlich und günstig von A nach B? Dieser Frage stellten sich die ca. 50 TeilnehmerInnen des regionalen Forums ‚Mobilität ...