Landesfeuerwehrverband und Firmen informieren sich über Gefahren von Wasserstoff am FH OÖ Campus Wels

Landesfeuerwehrverband und Firmen informieren sich über Gefahren von Wasserstoff am FH OÖ Campus Wels

Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Michael Hutterer (sitzend), FH-Prof. DI Dr. Gernot Grabmair (li) und die Mitglieder der Wasserstoff-Arbeitsgruppe testen das Wasserstoff-Liegerad des FH OÖ Campus Wels

Kürzlich traf sich eine Arbeitsgruppe des Landesfeuerwehrverbandes OÖ mit Firmenvertretern von voestalpine, Fronius, Linsinger, Rosenbauer, der Brandverhütungsstelle OÖ und Wissenschaftlern und Technikern am FH OÖ Campus Wels. Ziel dieses Treffens war es, den richtigen Umgang mit Wasserstoff in Gefahrensituationen bei stationären Anlagen und im mobilen Verkehr zu analysieren und für zukünftige Schulungsunterlagen aufzubereiten.

Unter der Leitung von Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Michael Hutterer und der Organisation von Mathias Griesbaum (Fronius) und Erich Windischbauer (FH Wels) besichtigte die Arbeitsgruppe die Wasserstofftankstelle Solhub der Fa. Fronius in Steinhaus. Anschließend konnten sich die Fachleute vom Wasserstoffequipment des FH OÖ Campus Wels überzeugen – vom Elektrolyseur über den thermischen Verdichter bis hin zur Brennstoffzelle. Auch das studentische FH-Projekt des Wasserstoff-Liegerades stand im Fokus der Spezialisten und wurde ausgiebig getestet.

„Der richtige Umgang mit Gefahren ist für alle Rettungsmannschaften im Katastrophenfall überlebenswichtig. Dies gilt ganz besonders für das Gefahrenpotenzial, das von neuen Technologien ausgeht. Daher wollen wir als Landesfeuerwehrverband rechtzeitig auf den Energieträger Wasserstoff und seine Gefahren vorbereitet sein, Schulungsunterlagen für die Feuerwehren ausarbeiten und auch den anderen Rettungsorganisationen zur Verfügung stellen“, sagt Michael Hutterer.

„Der gegenseitige Erfahrungsaustausch zeigte, dass wir mit unseren Wasserstoff-Forschungsprojekten auf dem richtigen Weg sind. Besonders erfreut sind wir, dass wir bei dieser hochkarätigen Veranstaltung als Gastgeber fungieren konnten“, sagt der FH-Fachbereichsleiter für Energietechnik, FH-Prof. DI Dr. Gernot Grabmair.

Quelle: Daniela Mayer, MA   //  Fotocredit: © FH OÖ

 

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

21. 01. 2022 | WIRTSCHAFT

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

Seit 1921 steht das Familienunternehmen Kranz für ästhetische Baukultur, präzise Maßarbeit und stilechte Funktion. Im Bild: TM Ing. Barbara Kranz, Mag. Han...

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

Der #upperREGION-Award ist im Vorjahr erstmals vergeben worden: Das Siegerprojekt in der Kategorie Leerstand in Ortskernen war das Stefansplatzerl in St.St...

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (l.) und Genussland-Marketing-Geschäftsführer Josef Lehner (r.) zeichneten Familie Strasser mit einer goldenen G...

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

15. 01. 2022 | Wirtschaft

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

Der Holzvorrat in Oberösterreichs Wäldern steigt kontinuierlich, da mehr Holz nachwächst als genutzt wird. Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger verwe...

Genehmigungsbescheid ebnet für Lenzing AG Weg zur größten PV-Freiflächenanlage in OÖ

14. 01. 2022 | Wirtschaft

Genehmigungsbescheid ebnet für Lenzing AG Weg zur größten PV-Freiflächenanlage in OÖ

Mit dem Genehmigungsbescheid für die PV-Anlage der Lenzing AG auf der ehemaligen Deponie Ofenloch wird der Weg für die Umsetzung der größten PV-Freiflächen...