Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

Linz - Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud zu einem spannenden Informationsabend mit der Initiatorin des Volksbegehrens Katharina Rogenhofer und der Klimaexpertin und Nobelpreisträgerin Renate Christ.

Am Donnerstag, dem 22. August 2019,  rückten etwa 80 Interessierte aus ganz Oberösterreich in der Bar Walker am Linzer Hauptplatz näher zusammen, um sich über das Klimavolksbegehren (KVB) zu informieren, ihre Unterstützung kundzutun und natürlich um zu hören, was die beiden Ehrengäste des Abends zu sagen hatten.

Großes Interesse für Volksbegehren

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Landesgruppe OÖ richtete Katharina Rogenhofer ermutigende Worte an die Anwesenden. Rogenhofer, die Initiatorin und Sprecherin des KVB, ist vielen bereits durch diverse Medienauftritte und Interviews bekannt und war auch schon Anfang August beim 1. Linzer Klimapicknick zu Gast. „Dass sich in OÖ bereits so viele für das Klimavolksbegehren interessieren und engagieren, freut mich irrsinnig. Nur gemeinsam können wir genug Druck auf die Politik ausüben, damit endlich was passiert!“, so Rogenhofer. Nach Informationen rund um ihre Beweggründe und das Klimavolksbegehren im Allgemeinen, übergab sie das Mikrofon an die Klimaexpertin und Friedensnobelpreisträgerin Renate Christ, die das KVB im Personenkomitee tatkräftig unterstützt.

Mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Die ausgebildete Biologin und Klimaexpertin war acht Jahre im Umweltministerium und später im UNO-Weltklimarat IPCC tätig. Gemeinsam mit dem früheren US-Vize-Präsidenten Al Gore und den Mitgliedern des IPCC wurde sie 2007 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sie kritisierte die österreichische Politik, die es in den letzten Jahrzehnten verabsäumt habe, den Empfehlungen des Weltklimarats zu folgen und durch strukturelle Vorgaben nachhaltigen Klimaschutz zu ermöglichen.

Nach dem spannenden Input durch Rogenhofer und Christ fand eine angeregte Diskussion statt. Im Anschluss sorgte ein Pubquiz rund ums Thema Klima für gute Unterhaltung und weitere angeregte Gespräche.

Straßenmusik-Events geplant

In den nächsten Wochen sind verschiedene Aktionen des KVB in Linz und Umgebung geplant, unter anderem soll es Straßenmusik-Events geben. „Man wird uns bei verschiedenen Veranstaltungen zu Gesicht bekommen.“, gibt sich Reinhard Brix, der Koordinator der Landesgruppe OÖ noch geheimnisvoll. „Wer uns dabei unterstützen möchte, kann gerne über ooe@klimavolksbegehren.at mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns über alle, die sich beteiligen möchten.“, appelliert Brix an Interessierte. Auch für eine Ausweitung der Veranstaltungen auf andere oberösterreichische Bezirke laufen die Vorbereitungen.

Nähere Infos unter www.klimavolksbegehren.at.

Quelle: JW / KVB OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Neuer Energie- und Klimacheck bereitet Weg zu mehr Energieeffizienz in Unternehmen

19. 02. 2020 | Panorama

Neuer Energie- und Klimacheck bereitet Weg zu mehr Energieeffizienz in Unternehmen

Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner: „Wir unterstützen und begleiten Unternehmen auf dem Weg zur betrieblichen Energiewende“

LR Kaineder: Wärmster Jänner seit Beginn der Messungen: Klimaschutz muss 1. Priorität werden

17. 02. 2020 | Panorama

LR Kaineder: Wärmster Jänner seit Beginn der Messungen: Klimaschutz muss 1. Priorität werden

Erneut melden Wetterdienste weltweit Negativ-Rekorde: Der Jänner 2020 ist der wärmste seit Messbeginn und im Durchschnitt um 1,14 °C zu warm. In OÖ war er ...

Vana: „Michel-Budgetvorschlag ist für zukunftsfähiges EU-Budget nicht ausreichend“

15. 02. 2020 | Politik

Vana: „Michel-Budgetvorschlag ist für zukunftsfähiges EU-Budget nicht ausreichend“

Für Green Deal, soziale und klimafitte EU braucht es Fairness und Solidarität

Erster Gesprächstermin mit Klimaschutzministerin Gewessler

14. 02. 2020 | Politik

Erster Gesprächstermin mit Klimaschutzministerin Gewessler

Landeshauptmann Stelzer und Landesräte Achleitner und Steinkellner präsentieren auch ihr Konzept für Stadtbahn in Linz. Im Bild v.l.: Landesrat Mag. Günthe...

Wer das Klima schützen will, fördert öffentliche Verkehrsmittel

13. 02. 2020 | Panorama

Wer das Klima schützen will, fördert öffentliche Verkehrsmittel

Landesrat Kaineder: "Der wesentlichste Antreiber für steigende CO2-Emissionen in OÖ ist der Verkehr - seit 1990 sind die CO2-Emissionen aus dem Verkehr um ...