Donnerstag 18. Juli 2019
Suche

Klimaschulen: VS Wolfsegg legte einen Obstgarten im Schulhof an

Im Laufe dieses Schuljahres beschäftigen sich die 82 Schülerinnen und Schüler der VS Wolfsegg intensiv mit dem Thema „Boden“.

 Es wurde hier besonders auf die Wichtigkeit des Bodens für uns eingegangen und auch die wertvollen und zahlreichen Lebewesen, die der Boden beherbergt, waren Inhalt zahlreicher Unterrichtseinheiten. Mithilfe der tollen Workshops konnten die Kinder den Boden „begreifen und erleben“. Sie durften forschen, graben, untersuchen und fanden dabei viele interessante Dinge heraus, wie zum Beispiel, dass die Erde das Wasser reinigt und Pilze und Bakterien sehr wichtig sind.

Außerdem lernten die Kinder, dass vor allem der Mensch durch das ständige Bauen und Pflastern von Häusern und Straßen immer mehr Boden unbrauchbar macht. Sie erfuhren, dass man Orte und Städte besser planen könnte, um mehr Platz für die Natur zu lassen. Es wurde sehr altersgemäß erklärt warum und wie wir unseren Boden, und damit unseren Planeten, schützen können. Jedes Kind weiß über kleine Dinge Bescheid, die Großes bewirken können und nehmen dieses Bewusstsein nach Hause mit.

Der größte, vor allem nachhaltige, Teil unseres Projektes war es, einen Obstgarten anzulegen. Beim Graben der Löcher half uns unser Schulwart Herr Markus Gründlinger, der uns auch beim Beschaffen der Utensilien behilflich war.

Die Kinder erfuhren, welcher Boden für Pflanzen gesund ist und worauf man beim Einsetzen von Obstbäumen achten muss. Gemeinsam arbeiteten alle Kinder tatkräftig mit und so wurde ein wunderbarer Obstgarten geschaffen, der zusätzlich zu unserem Gemüse-, Kräuter und Naschgarten für die gesunde Ernährung und zur Bewusstmachung der Lebensmittel für die Kinder dient. Jede Klasse ist für das Bepflanzen, Gedeihen und Ernten der Gärten verantwortlich, so lernen die Kinder früh, Verantwortung zu übernehmen und wissen die „Früchte ihrer Arbeit“ zu schätzen.

Der krönende Abschluss dieses gelungenen Projektes führte uns zum Bodenlehrpfad nach Laakirchen, bei dem wir neben interessanten Fakten und lustige Spiele rund um den Boden auch die Papierfabrik besuchten. Dabei wurde den Kindern gezeigt, dass auch die Industrie klima- und umweltschützend arbeiten kann und Papier eine wichtige Ressource ist. In einem Film haben wir alle Eindrücke des vergangenen Projektes zusammengefasst und die Kinder drückten mit einem Lied ihre Wertschätzung dem Boden gegenüber aus.

Quelle: TZ ATTNANG; VIDEO: VS Wolfsegg