Klimaschädliche Mode – kaum getragen, schon ein Problem

Klimaschädliche Mode – kaum getragen, schon ein Problem

DIE UMWELTBERATUNG bietet Adressen für klimaschonende Alternativen

Die Textilindustrie ist klimaschädigend, verantwortlich für miserable Arbeitsbedingungen und Tierleid. Weltweit werden jährlich über 100 Millionen Tonnen Textilien pro Jahr auf Kosten anderer, meist für die Altkleidersammlung produziert. In Sack und Asche hüllen ist keine Alternative, in Bio-Wolle kuscheln sehr wohl. DIE UMWELTBERATUNG hat dafür in der Öko-Textil Datenbank Einkaufsadressen gesammelt: www.umweltberatung.at/oekomode.

Die Textilindustrie ist für rund 8 % der klimaschädigenden Treibhausgase verantwortlich. Mittlerweile überwiegen Kunstfasern bei Textilien. Diese sind in der Produktion energieaufwändig und verrotten nicht. „Im Gegenteil, beim Waschen lösen sich Fasern, die im Abwasser landen und sich letztlich als Mikroplastik im Trinkwasser und unserer Nahrung finden“, erklärt Mag.a Michaela Knieli, Textilexpertin von DIE UMWELTBERATUNG.

Wolle statt Polyester

Das „natürliche Funktionshirt“ des Schafes hat auch für den Menschen eine angenehm isolierende, wärmende Wirkung. Und der Wollpullover riecht im Gegensatz zum Polyester-Pullover nicht nach Schweiß. Die Pflege von Wolle ist einfach, regelmäßiges Lüften frischt Wolle auf. Beim Kauf unbedingt auf Bio-Wolle achten, denn sie punktet mit:

  • tiergerechter Haltung der Schafe: kein schmerzvolles Abschneiden der Schwänze, keine Pestizidbäder bei lebendigem Leibe!
  • schonender Verarbeitung der Wolle: kein Einsatz schädlicher Chemikalien

Aufs Gütesiegel achten: zertifizierte Ökotextilien

Vom Feld bis auf den Ladentisch ist der Weg unserer Kleidung mit Chemie gepflastert. Pestizide, Farbstoffe und Ausrüstungschemikalien sind Standard in der Textilproduktion. Über 7.000 chemische Zubereitungen sind in der Produktion zu finden, Informationen darüber fehlen jedoch beim Einkauf. Sichere Alternativen bietet zertifizierte Ökomode.

Information

Zertifizierte Ökomode ist unter www.umweltberatung.at/oekomode zu finden.

Die Broschüre „Schickes Outfit“ informiert über die Gütesiegel für zertifizierte Ökomode und über die Herstellung von Textilien. Kostenloser Download der Broschüre und Bestellung gegen Versandkosten auf www.umweltberatung.at/soo. Die Broschüre wurde von DIE UMWELTBERATUNG in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus erstellt.

Quelle: DIE UMWELTBERATUNG, DIin Sabine Seidl/ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

„Mit Citizen Science zum Kulturerbe forschen, um ein wertschätzendes Miteinander zu erreichen“

12. 11. 2019 | Kunst & Kultur

„Mit Citizen Science zum Kulturerbe forschen, um ein wertschätzendes Miteinander zu erreichen“

Hallstattzeitliches IT-Girl

77 Straftaten einer Jugendbande  geklärt

12. 11. 2019 | Blaulicht

77 Straftaten einer Jugendbande geklärt

Es handelt sich um acht männliche Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, ein 16-Jähriger war umfassend geständig und nannte auch mehrere seiner ve...

Beim Countdown zum Steirerball 2020 Weltrekord in Wien geknackt

12. 11. 2019 | Freizeit

Beim Countdown zum Steirerball 2020 Weltrekord in Wien geknackt

Elisabeth Hakel, Obmann-Stv. des Vereins der Steirer in Wien, die amtierende Weinkönigin der Steiermark Katrin die Erste, Mag. Andreas Zakostelsky, Obmann ...

Brand in einem Hackschnitzellager in Großarl

12. 11. 2019 | Blaulicht

Brand in einem Hackschnitzellager in Großarl

89 Feuerwehrmänner wurden am 11.11.19 zu einem Einsatz in das Hackschnitzellager des Heizwerks Großarl alarmiert

Wiener Tierschutzverein - Zwei Kaninchen „entsorgt“

11. 11. 2019 | Panorama

Wiener Tierschutzverein - Zwei Kaninchen „entsorgt“

Kaninchen in Pappkarton ausgesetzt. Tiere warten nun im Wiener Tierschutzverein auf neues Plätzchen.