„Klima wenden – mit Naturwissenschaft und Technik das Klima schützen“: Videowettbewerb von ScienceClip.at gestartet

„Klima wenden – mit Naturwissenschaft und Technik das Klima schützen“: Videowettbewerb von ScienceClip.at gestartet

Bereits zum siebenten Mal veranstaltet ScienceClip.at, eine Initiative des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik, gemeinsam mit AIT Austrian Institute of Technology einen Videowettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Schulstufe. Gefragt sind diesmal die besten Wissenschaftsvideos zum Thema Klimaschutz 

Wie wird aus Sonnenlicht elektrischer Strom? Was ist ein CO2-Fußabdruck? Und was hat er mit der Klimaerwärmung zu tun? Wie werden wir in Zukunft klimaschonend reisen? Und was können wir im Alltag tun, um unser Klima zu schützen? Fragen wie diese stehen im Zentrum des ScienceClip.at-Schwerpunktthemas „Klima wenden – Innovative Technologien für (d)eine nachhaltige Zukunft“. Im Rahmen dieses Schwerpunkts setzt sich die Plattform im Schuljahr 2019/20 in unterschiedlichen Aktivitäten mit der Klimakrise auseinander. Der Videowettbewerb spielt dabei eine zentrale Rolle und lädt Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich ein, sich in kurzen Videoclips mit dem Thema Klimaschutz zu beschäftigen.

Alleine, im Team oder mit der ganzen Klasse

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab der 5. Schulstufe – einzeln, in Teams mit bis zu sechs Personen oder als ganze Klasse. Einsendeschluss ist der 22. Mai 2020, es bleibt also noch genügend Zeit für Planung, Drehbuch und Umsetzung. Das Video darf maximal vier Minuten lang sein und muss sich um das Thema Klimaschutz drehen – Energie, Mobilität, Konsumverhalten, Wohnen oder was sonst noch dazu passt. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur: Das Video soll die Zusehenden ein bisschen schlauer machen oder sie zum Nachdenken anregen.

Tolle Preise für die besten Videos

Ob mit einer professionellen Kameraausrüstung oder einfach mit dem Smartphone – was zählt ist nicht die technische Umsetzung, sondern Kreativität, Originalität und vor allem die korrekte Darstellung und verständliche Präsentation der Inhalte. Die Auszeichnung der besten Videos findet im Juni 2020 in Wien statt, als Preise warten Spiegelreflexkameras, Smartphone-Gimbals oder 400 Euro für die Klassenkassa.

Details und Infos

Der Videowettbewerb ist ein Projekt von ScienceClip.at, einer Initiative des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik, gemeinsam mit AIT Austrian Institute of Technology. Das Projekt „Klima wenden“ wird unterstützt von: Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Kapsch AG, LINZ AG, Niederösterreichische Verkehrsorganisationsges.m.b.H. (NÖVOG), WEB Windenergie AG und Wiener Netze GmbH.

Alle Infos sowie die Teilnahmebedingungen im Detail gibt’s unter www.scienceclip.at.

Quelle: Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE Mag. Cornelia Schaupp Presse & Kommunikation/ots  //  Fotocredit: OVE

Das könnte Sie interessieren!

Offener Brief an Bildungsministerin von Fridays For Future

04. 09. 2019 | Fridays for Future

Offener Brief an Bildungsministerin von Fridays For Future

Wien. In einem STANDARD Interview, erschienen am vergangenen Montag, 2. 9., hatte sie Schüler*innen, die die Klimastreiks besuchen, mit Maßnahmen wegen une...

HBLA ruft Klima-Notstand in Schule aus

14. 06. 2019 | News

HBLA ruft Klima-Notstand in Schule aus

Die HLBLA St. Florian hat am Mittwoch, den 12.6.2019 um 15:30 Uhr, als erste Schule in Österreich den Klimanotstand ausgerufen. Damit wurde ein wichtiger S...

Klimawandel als Herausforderung für Österreichs Wasserversorger

11. 06. 2019 | Wirtschaft

Klimawandel als Herausforderung für Österreichs Wasserversorger

ÖVGW und BOKU präsentieren Studie zur Wasserversorgung in Rekordsommern

20. JUBILÄUMS-KLIMASTREIK - DAS STREIKENDE KLASSENZIMMER

29. 04. 2019 | Events

20. JUBILÄUMS-KLIMASTREIK - DAS STREIKENDE KLASSENZIMMER

Klimaschutz geht uns alle was an. Insbesondere wichtig sind die Aktivitäten der Jugend.

„Die Jugend Europas muss aufwachen und den Kampf gegen die Klimakrise aufnehmen!“

03. 03. 2019 | Politik

„Die Jugend Europas muss aufwachen und den Kampf gegen die Klimakrise aufnehmen!“

Julia Herr und Kevin Kühnert am Dachstein: „Hier können wir zusehen, wie die Klimakrise unsere Zukunft auffrisst“