Harry´s home Linz-Urfahr als Klimabündnis-Betrieb ausgezeichnet – Linzer Hotel tritt Klimabündnis bei

Harry´s home Linz-Urfahr als Klimabündnis-Betrieb ausgezeichnet – Linzer Hotel tritt Klimabündnis bei

Landesrat Stefan Kaineder mit Hotelier Harry Ultsch, der Linzer Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger und dem Geschäftsführer des Klimabündnis OÖ, Mag.Norbert Rainer

Wie gelungen sich Klimaschutz und Unternehmertum ergänzen, beweisen die derzeit rund 900 Betriebe im oberösterreichischen und mehr als 1.300 Betriebe im österreichweiten Klimabündnis Betriebe-Netzwerk: nun auch die internationale Hotelkette harry´s home Linz-Urfahr.

Landesrat Stefan Kaineder übergab gemeinsam mit der Linzer Klima-Stadträtin Eva Schobesberger die Aufnahmeurkunde als Klimabündnis-Betrieb an Harald „Harry“ Ultsch - Erfinder und Namensgeber der harry’s home Hotels und Hotellier in 4. Generation – und seinem Team.

Im Rahmen der Betrieblichen Umweltoffensive hat die internationale Hotelkette harry´s home Linz-Urfahr eine umfassende Beratung zum Thema Klimaschutz durch das Klimabündnis OÖ in Anspruch genommen, sich einem Klimacheck unterzogen und zukünftige Maßnahmen zur Verbesserung seiner eigenen Klimabilanz festgelegt. Gleichzeitig mit der Klimabündnis-Aufnahme hat harry´s home Linz-Urfahr die Zertifizierung als Umweltzeichen-Hotel nach dem Österreichischen Umweltzeichen für Tourismus gemacht und so seine Bemühungen für Umwelt- und Klimaschutz noch weiter unterstrichen.

„Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Generation. Sie ist aber auch eine riesige Chance für unsere heimischen Unternehmen. Das große Netzwerk an Klimabündnis-Betrieben in Oberösterreich unterstreicht eindrücklich, wie groß das Bewusstsein für den Klimaschutz in den Unternehmen ist. Im Kampf gegen die von Menschen verursachte Klimakrise brauchen wir Engagement auf allen Ebenen und es freut mich besonders, dass sich so viele oberösterreichische Unternehmen wie das harry´s home für den Klimaschutz engagieren“, so Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.

Das Hotel setzt bereits jetzt zahlreiche Klimaschutzmaßnahmen im Betrieb um: Es gibt ein Nachhaltigkeitskonzept und klare Vorgaben für eine nachhaltige Beschaffung, eine PV-Anlage mit 46,3 kW erzeugt umweltfreundlichen Sonnenstrom, eine klimaschonende Gästemobilität wird unterstützt. Gemeinsam mit dem Klimabündnis OÖ hat harry´s home Linz-Urfahr nun weitere Maßnahmen erarbeitet, um sich laufend zu verbessern. Dazu zählen ein mittelfristiger Umstieg auf Erneuerbare Wärme und Schritte zur Verringerung des sommerlichen Kühlbedarfs.

„Die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft ist erneuerbar, nachhaltig und im-Kreislauf-denkend. Diese Chance haben die Klimabündnis-Betriebe erkannt“, freut sich Stadträtin Eva Schobesberger.

Quelle, Fotocredit: Land OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Kläranlage Braunau auf neuestem Stand der Technik – Massive Reduktion von ungeklärten Abwässern in Flüssen

27. 06. 2022 | Wirtschaft

Kläranlage Braunau auf neuestem Stand der Technik – Massive Reduktion von ungeklärten Abwässern in Flüssen

Bürgermeister von Braunau Johannes Waidbacher (Obmann RHV Braunau), Landesrat Stefan Kaineder, Biologin Claudia Huber-Nowak (RHV Braunau) und Geschäftsführ...

OÖ Schulmilch-Bauern überzeugen mit der nachhaltigsten Verpackung der Welt

25. 06. 2022 | Wirtschaft

OÖ Schulmilch-Bauern überzeugen mit der nachhaltigsten Verpackung der Welt

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger gratuliert Obmann der österreichischen Schulmilchbauern Hannes Strobl zur nachhaltigen Verpackung der OÖ.Schulmi...

Hohe Nachfrage am KlimaTicket OÖ

17. 06. 2022 | Panorama

Hohe Nachfrage am KlimaTicket OÖ

LR Steinkellner zügig unterwegs mit der OÖ S-Bahn

AUSTRIAN WORLD SUMMIT 2022

15. 06. 2022 | Wirtschaft

AUSTRIAN WORLD SUMMIT 2022

„Klimanotfall - das vermeintlich Unmögliche jetzt möglich machen“, v.l.n.r.: Klemens Hallmann (CEO Hallmann Holding), Frans Timmermans (Vizepräsident der E...

Sonnenstrom aus der eigenen PV-Anlage noch im Jahr 2022 nutzen

12. 06. 2022 | WIRTSCHAFT

Sonnenstrom aus der eigenen PV-Anlage noch im Jahr 2022 nutzen

Photovoltaikanlagen liefern eine gute Ergänzung zur Stromproduktion aus Wasserkraft