Die Landwirtschaftskammer Österreich veröffentlicht Jahresbericht 2019/20

Die Landwirtschaftskammer Österreich veröffentlicht Jahresbericht 2019/20

Schwerpunktthema "Ernährungssicherheit" hat stark an Bedeutung gewonnen

Die Landwirtschaftskammer (LK) Österreich hat heute ihren Jahresbericht 2019/20 veröffentlicht, er trägt den Titel "Wir sorgen für Ernährungssicherheit". "Mit dem vorliegenden Bericht wollen wir allen Interessierten einen Einblick in die Leistungen und Produkte der heimischen Land- und Forstwirtschaft im abgelaufenen Arbeitsjahr sowie in die aktuellen Schwerpunkte und Kampagnen der LK Österreich geben. Es ist uns ein großes Anliegen, dass dieses Dokument dazu beiträgt, die unverzichtbaren Leistungen unserer bäuerlichen Betriebe hervorzuheben", betont LK-Präsident Josef Moosbrugger.

"Dieser Jahresbericht verdient aus drei Gründen besondere Beachtung: Erstens hat der Titel dieser Publikation 'Wir sorgen für Ernährungssicherheit' in Zeiten der Corona-Krise eine noch größere Bedeutung bekommen. Als wir vor sechs Monaten dieses Schwerpunktthema für das Arbeitsjahr 2020 beschlossen hatten, dachte noch niemand daran, dass dieses Thema einmal eine derart elementare Rolle in der öffentlichen Diskussion spielen könnte. Heute wissen wir, dass jederzeit volle Regale im Supermarkt keine Selbstverständlichkeit sind", erläutert LK-Generalsekretär Ferdinand Lembacher.

"Zweitens hat das vergangene Jahr gezeigt, dass der fortschreitende Klimawandel und der dadurch bedingte stark zunehmende Schädlingsdruck zu großen Ernteschwankungen in der Landwirtschaft führen. In diesem Jahresbericht wird aufgezeigt, dass die heimische Land- und Forstwirtschaft einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten kann und dass sie speziell im Energiebereich einen Schlüsselfaktor bei der Erreichung der Klimaneutralität und der Sicherstellung der Inlandsversorgung darstellt", so Lembacher.

"Drittens zeigt gerade die Corona-Krise, dass die Landwirtschaft ihrer wichtigen Rolle in der Ernährungssicherung nur mit geeigneten Rahmenbedingungen langfristig gerecht werden kann. Derzeit werden auf EU-Ebene die Weichen für die künftige Landwirtschaft gestellt - das betrifft etwa den Mehrjährigen Finanzrahmen, die GAP-Reform und den Green Deal. Unsere bäuerlichen Betriebe erzeugen Lebensmittel nach höchsten Qualitäts-, Umwelt- und Tierschutzstandards. Damit das weiterhin möglich ist, brauchen sie faire Erzeugerpreise, stabile Einkommen und Produktionsbedingungen, die sie gegenüber ihren internationalen Mitbewerbern nicht benachteiligen. Dies kommt in unserem Jahresbericht klar zum Ausdruck", erläutert der LK-Generalsekretär.

Der LK-Jahresbericht ist in vier Kapitel gegliedert. Das erste Kapitel ist den Leistungen der Landwirtschaft in den Bereich Pflanzenbau und Tierhaltung sowie im Forst- und Energiebereich gewidmet. Im zweiten Teil wird die österreichische Agrarstruktur grafisch dargestellt. Im dritten Kapitel werden aktuelle agrarpolitische Entwicklungen ebenso aufgezeigt wie das umfangreiche Beratungs- und Bildungsangebot der Landwirtschaftskammer sowie ihre interessenpolitische Tätigkeit. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit wird auf die Klartext-Veranstaltungsreihe und auf die Neuerungen auf dem Webportal lk-online verwiesen. Abgeschlossen wird das Kapitel mit einem Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik erklärt werden. Im vierten Kapitel werden die Struktur, die Aufgaben und die Fachorganisationen der LK Österreich dargestellt.

Der LK-Jahresbericht 2019/20 ist ab sofort unter https://www.lko.at/jahresbericht verfügbar.

Quelle: Landwirtschaftskammer (LK) Österreich Dr. Josef Siffert / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

06. 12. 2023 | Wirtschaft

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

Preisträger Kategorie „Energiewende Industrieproduktion“: Berglandmilch-Werk Feldkirchen bei Mattighofen – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus ...

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

01. 12. 2023 | Wirtschaft

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichl und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Präsident des Energieinstitut an der JKU Linz, und Dr. Robe...

"Die Potentiale für den Holzbau heben!"

28. 10. 2023 | Wirtschaft

"Die Potentiale für den Holzbau heben!"

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger ist überzeugt: „Holzbau bringt’s!“

Logistiksymposium 2023 - Nachhaltige Logistik vereint Ökonomie und Klimaschutz

24. 10. 2023 | Wirtschaft

Logistiksymposium 2023 - Nachhaltige Logistik vereint Ökonomie und Klimaschutz

Logistiksymposium 2023 bei Kellner & Kunz in Wels – v.l.: Walter Bostelmann (Geschäftsführer Kellner & Kunz), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitn...

Mobilität der Zukunft – was funktioniert im ländlichen Raum

21. 10. 2023 | Wirtschaft

Mobilität der Zukunft – was funktioniert im ländlichen Raum

Wie kommen wir in Zukunft klimafreundlich und günstig von A nach B? Dieser Frage stellten sich die ca. 50 TeilnehmerInnen des regionalen Forums ‚Mobilität ...