BMNT: Rekordverdächtige klimaaktiv mobil Partner rocken den Ring

BMNT: Rekordverdächtige klimaaktiv mobil Partner rocken den Ring

eMobilitätsparade "Rock den Ring" - Nachhaltigkeitsministerin Patek zeichnete neue klimaaktiv mobil Projektpartner aus

Über 400 CO2-freie Fahrzeuge im Konvoi waren gestern bei der Elektro-Mobilitätsparade in Wien dabei - und haben damit knapp den Weltrekord verpasst. Das ist die beeindruckende Bilanz der E-Mobility-Parade "Rock den Ring", die auf der Wiener Ringstraße stattfand. Maßgeblich zum Erfolg und zum Gelingen des Weltrekordversuchs beigetragen haben auch einige klimaaktiv mobil Projektpartner des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), die mit ihren Elektrofahrzeugen an der Parade teilnahmen. Darunter befanden sich auch neue Projektpartner, die im Anschluss an die Parade am Wiener Heldenplatz ihre klimaaktiv mobil Auszeichnung aus den Händen von Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek entgegennehmen durften.

"Der Weltrekordversuch zeigt eindrucksvoll, dass Elektromobilität mittlerweile zu einem fixen Bestandteil des österreichischen Individualverkehrs geworden ist. Initiativen wie klimaaktiv mobil und unsere ambitionierten Partner treiben diese notwendigen Anstrengungen im Sinne des Klimaschutzes weiter voran", zeigt sich Maria Patek vom Erfolg der Veranstaltung und dem Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beeindruckt. Nähere Infos zum Thema Elektromobilität wie auch Tipps zu anderen Klimaschutz-Themen bietet klimaaktiv für alle Interessierten auf der neuen Service-Plattform https://tipps.klimaaktiv.at/ an.

Neue klimaaktiv mobil Projektpartner sparen jährlich über 400 Tonnen CO2

Die ausgezeichneten klimaaktiv mobil Projektpartner kommen aus acht Bundesländern und sind Betriebe, Regionen oder Gemeinden, die erfolgreich Maßnahmen zur klimaschonenden Mobilität umsetzen. Mit ihren Projekten konnten sie im Rahmen ihrer klimaaktiv mobil Partnerschaft große Erfolge in Sachen saubere Mobilität – insbesondere Elektromobilität – für ganz Österreich verzeichnen. Gemeinsam sparen sie jährlich mehr als 400 Tonnen an CO2-Emissionen. Das entspricht in etwa 2,96 Mio. Pkw-Kilometern und damit über 73 Erdumrundungen.

Über klimaaktiv mobil:
klimaaktiv mobil, die Klimaschutz-Mitmachbewegung des BMNT speziell für den Mobilitätsbereich, unterstützt Österreichs Unternehmen, Flottenbetreiber und Bauträger, Kommunen und Regionen, Tourismus- und Freizeitorganisationen, Jugendgruppen und Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten für saubere, CO2-arme Mobilität. Die fünf Säulen von klimaaktiv mobil – Beratung, Förderung, Bewusstseinsbildung, Ausbildung und Zertifizierung sowie Partnerschaften – umfassen sowohl klimaschonendes Mobilitätsmanagement, die Forcierung aktiver Mobilität wie etwa Radfahren und neuer, innovativer, flexibler Mobilitätsservices als auch Elektromobilität und alternative Antriebe mit erneuerbaren Energien. klimaaktiv mobil leistet damit auch einen wesentlichen Beitrag zur #mission2030, der Klima- und Energiestrategie des BMNT, insbesondere im Bereich der sauberen Mobilität, und trägt so zur Reduktion der Treibhausgase, zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz maßgeblich bei.

 

Quelle: Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus/OTS    //  Fotocredit:BMNT/Lendl