Artenschutz wird in Oberösterreich groß geschrieben

Artenschutz wird in Oberösterreich groß geschrieben

"Tag des Artenschutzes als Anstoß zur Bewusstseinsbildung - Wer seine Heimat liebt, der schützt sie", betont Naturschutzreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner

Naturschutz im Allgemeinen und Artenschutz im Speziellen sind unabdingbar, um unser Oberösterreich in seiner Schönheit, Artenvielfalt und als ökologisch intakte Heimat für nachfolgende Generationen zu bewahren. Mit seinen zahlreichen Naturparks, Europaschutzgebieten und dem weltweit bekannten Nationalpark Kalkalpen legt das Land Oberösterreich großen Wert darauf, unsere einzigartigen Naturlandschaften zu schützen und zu erhalten. Diese Naturlandschaften bieten vielen Tier- und Pflanzenarten eine sichere Heimat. Eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren von Natur- und Artenschutz ist es, das notwendige Bewusstsein zu schaffen, weshalb besonders darauf Wert gelegt wird, dass unsere Natur auch erlebbar und begreifbar gemacht wird. Dazu müssen wir es schaffen, Mensch und Natur in Einklang zu bringen und Naturschutz nicht unter der Glaskuppel stattfinden zu lassen, sondern die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher für die Artenvielfalt zu sensibilisieren.

„Wer seine Heimat liebt, der schützt sie. Als Naturschutzreferent ist es mir daher ein besonderes Anliegen, unsere einzigartige, vielfältige und artenreiche Natur als Vermächtnis für unsere Kinder zu bewahren. Am 3. März, am Tag des Artenschutzes, möchte ich die Gelegenheit nutzen, alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher dazu einzuladen, sich aktiv am Natur- und Artenschutz zu beteiligen. Durch einen sorgsamen Umgang mit unserer Natur und auch durch Schaffung von Nahrungsquellen und Lebensräumen im eigenen Garten, kann jede und jeder einen Beitrag leisten.

Natur- und Artenschutz beginnt in den Köpfen und kann nur mit den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern funktionieren! Im Sinne dieser Bewusstseinsbildung stellt die Abteilung Naturschutz auch dieses Jahr wieder einige ausgewählte Arten in das Licht der Öffentlichkeit. 2020 wird neben einer Vielzahl laufender Artenschutzprojekte dem Schwerpunkt ‚Vögel‘ gewidmet, denn auch hier sind die Populationen stark rückläufig. Durch gezielte Maßnahmen werden verstärkt Habitate für bedrohte Vogelarten geschaffen, um Nistplätze und Brutvorkommen zu sichern“, zeigt Naturschutzreferent LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner die Wichtigkeit des Natur- und Artenschutzes in Oberösterreich am Tag des Artenschutzes einmal mehr auf.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Umweltprämie auch für herkömmliche Pkw einführen

06. 07. 2020 | Politik

Umweltprämie auch für herkömmliche Pkw einführen

FPÖ – Hofer: Erhöhung der Ankaufsprämie für E-Autos ein wichtiger Schritt, ein nächster muss folgen

200 Millionen Euro für Österreichs Flüsse und Gewässer

28. 05. 2020 | Politik

200 Millionen Euro für Österreichs Flüsse und Gewässer

Köstinger - Investitionspaket für Gewässerschutz passiert den Ministerrat. Im Bild Bundesministerin Elisabeth Köstinger im Nationalpark Donau-Auen

Rössler zur Förderung vom BMK für Nationalparks - Wichtiger Schritt für Schutz der Artenvielfalt

22. 05. 2020 | Politik

Rössler zur Förderung vom BMK für Nationalparks - Wichtiger Schritt für Schutz der Artenvielfalt

Gerade in der Krise zeigt sich, wie wichtig Zugang zur Natur für die Menschen ist

Klimaschädliche Kurzstreckenflüge verschärfen die Klimakrise

17. 05. 2020 | Politik

Klimaschädliche Kurzstreckenflüge verschärfen die Klimakrise

Kaineder - Staatshilfe für die AUA kann es nur geben, wenn wirksamer Klimaschutz mit an Bord ist

Klimaschutzministerium - Hohe Zustimmung von Österreicherinnen und Österreichern für engagierte Klimapolitik

08. 05. 2020 | Politik

Klimaschutzministerium - Hohe Zustimmung von Österreicherinnen und Österreichern für engagierte Klimapolitik

Studie zeigt deutliche Mehrheit für Maßnahmen wie 1-2-3-Ticket und überaus positive Einstellung zu erneuerbaren Energien